Die neue digitale Lösung zur Produktkennzeichnung nach GS1 Standard

GS1 Digital Link

Mit dem neuen Standard GS1 Digital Link ergeben sich über die reine Produktkennzeichnung hinaus durch die Webfähigkeit ganz neue Möglichkeiten.

Die GS1 legt weltweite Standards zur einheitlichen Produktkennzeichnung fest. Bisher sind die standardisierten Informationen nur lokal und offline von speziellen Endgeräten einlesbar. Damit verschwinden sie für den Hersteller nach dem Warenausgang von der Bildfläche und sind nur für denjenigen sichtbar, der das Produkt physisch vor sich hat. Mit der Einbettung in einen Link wird der neue GS1 Digital Link webfähig. Das erlaubt erstmals eine aktive Kommunikation zwischen dem Hersteller, den Beteiligten der Logistikkette bis hin zum Endkunden. Bisher getrennte Konzepte werden in diesem einen GS1 Digital Link vereinigt und bieten so großes Potenzial.

Der GS1 Digital Link wurde als neuer Standard zur Produktkennzeichnung festgelegt. So wird die Global Trade Item Number (GTIN) nun künftig in eine Web-Adresse eingebunden – damit interaktiv und erweitert. Alle bisher verwendeten Informationen, wie Artikel- und Herstellerinformationen mit unterschiedlichsten Funktionalitäten werden in einem Element gebündelt. Im Beispiel wird diese Einbindung gezeigt. Dabei besteht die Möglichkeit den GS1 Digital Link entweder über die GS1 (oben) oder über SecIdent (unten) abzubilden.

GS1 Digital Link Beispiel

Bestehende Informationen des bisherigen GS1 Standards, wie GTIN, Seriennummer, Verfallsdatum oder Losnummer, finden sich in diesem einen GS1 Digital Link Code wieder und behalten auch weiterhin ihre Gültigkeit. Mit der Einbettung in einen webbasierten Link sind diese und bisher zusätzlich aufgebrachte Informationen des Herstellers nun für jeden Teilnehmer der Logistikkette und den Endkunden in einem Element jederzeit verfügbar und online abrufbar.

Das Beispiel zeigt den Vergleich zwischen der bisherigen Lösung mit unabhängigen Informationen (links) und der neuen Einbindung aller Informationen im GS1 Digital Link (rechts).

Komplexität durch unterschiedliche Markierungen
GS1 Digital Link - Die einheitliche webfähige Lösung

Je nachdem welches Endgerät den Code aufruft, werden unterschiedliche Daten ausgegeben. So wird sichergestellt, dass für Logistikpartner, Händler und Endkunden, die für sie jeweils richtigen Informationen zur Verfügung gestellt werden.

SecIdent beinhaltet von Beginn an die notwendigen Eigenschaften und bietet so die ideale und bewährte Basis, um das neue GS1 Digital Link Konzept in die Praxis umzusetzen. Als etabliertes System bietet SecIdent über die reine Kennzeichnung hinaus zusätzliche Funktionalitäten, wie Fälschungsschutz, Graumarktanalyse, Market Intelligence, Geolokalisierung, Kundenkommunikation und vieles mehr. Als Serialisierungssystem weist SecIdent dazu jedem einzelnen Produktexemplar einen einmaligen und fälschungssicheren Serialcode zu. Über diese eindeutig Identifizierung kann der Hersteller zusätzliche Informationen bereitstellen, zum Beispiel:

  • so genannte Cross-Selling Angebote, also passende Zusatzprodukte
  • weitere Produktinformationen, wie Zutaten, Nährwerte oder Rezepte
  • Registrierung zu Garantieangeboten
  • Produkthinweise
  • Anleitungen

Das schafft nicht nur Kundenvertrauen, sondern die Marke wird für den Kunden mit diesem Produkterlebnis positiv wahrgenommen. Gleichzeitig erhält der Hersteller auswertbare Daten über die Nachfrage und kann daraus zukünftige Losgrößen und Trends besser bestimmen.

Vorteile:

  • Alle Informationen werden in einem Code gebündelt, sodass auf jeder Verpackung nur noch ein Code aufgebracht werden muss
  • Informationen für Logistikpartner, Händler und Kunden einfach und jederzeit abrufbar
  • Eindeutige Serialisierung für spezifische Kundenangebote
  • Umsetzung mit SecIdent bietet darüber hinaus Fälschungsschutz und weitere Funktionen